Definitions

  • Administrator – MARINE TECH SA ul. Franciszka Żwirki i Stanisława Wigury 17, 38-400 Krosno, Polen
    NIP: 7811910188 | REGON: 361492147 | KRS: 0000557411.
  • Persönliche Daten – Alle Informationen zu einer natürlichen Person, identifiziert oder identifizierbar anhand eines oder mehrerer Faktoren, die die physische, physiologische, genetische, mentale, kulturelle oder soziale Identität definieren, darunter Geräte-IP, Standortdaten, Internet-Kennung oder Informationen, die mithilfe von Cookies oder ähnlichen Technologien gesammelt wurden.
  • Richtlinie – Diese Datenschutzrichtlinie
  • Regulierung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rats vom 27. April 2016 zum Schutz von Personen im Hinblick auf die Verarbeitung persönlicher Daten und zur freien Bewegung dieser Daten, sowie Zurückweisung der Richtlinie 95/46 / EC.
  • Website – Die vom Administrator betriebene Website unter www.seacraft.eu.
  • Benutzer – Jede natürliche Person, die die Website besucht.

Datenverarbeitung

In Verbindung der Nutzung dieser Website durch den Benutzer sammelt der Administrator Daten in einem Umfang, der für die Funktion der Website erforderlich ist. Darüber hinaus sammelt er Informationen über die Aktivitäten des Benutzers auf der Website.

Zweck der Datenverarbeitung

Persönliche Daten aller Personen, die diese Website nutzen (darunter die IP-Adresseoder andere Identifikationsmerkmale, sowie Informationen, die über Cookies und ähnliche Technologien gesammelt werden) werden durch den Administrator verarbeitet. Die Datenverarbeitung verfolgt den Zweck der Bereitstellung elektronischer Dienstleistungen, um die auf der Website gesammelten Informationen den Benutzern zur Verfügung zu stellen und um Kontaktformulare nutzen zu können (die rechtliche Grundlage der Datenverarbeitung ist die Notwendigkeit der Vertragserfüllung – Artikel 6 (1) (b) der GDPR). Die Daten werden für analytische und statistische Zwecke verarbeitet (die rechtliche Grundlage der Verarbeitung ist das legitime Interesse des Administrators an der Durchführung von Analysen zu Benutzeraktivitäten und deren Verhalten, um die verwendeten Funktionen und die angebotenen Dienstleistungen zu verbessern – Artikel 6 (1) (f) der GDPR). Die Daten werden verarbeitet, wenn eine Nachricht per E-Mail oder auf herkömmliche Weise an den Administrator gesendet wird – unabhängig von Dienstleistungen für den Absender oder von einem mit ihm geschlossenen Vertrag (die rechtliche Grundlage der Verarbeitung ist das legitime Interesse des Administrators, Artikel 6 Abs. 1 lit. f RODO, bestehend aus an ihn gerichteter Korrespondenz in Verbindung mit den jeweiligen wirtschaftlichen Aktivitäten). ie Daten werden verarbeitet, wenn eine Nachricht per E-Mail oder auf herkömmliche Weise an den Administrator gesendet wird – unabhängig von Dienstleistungen für den Absender oder von einem mit ihm geschlossenen Vertrag (die rechtliche Grundlage der Verarbeitung ist das legitime Interesse des Administrators, Artikel 6 Abs. 1 lit. f RODO, bestehend aus an ihn gerichteter Korrespondenz in Verbindung mit den jeweiligen wirtschaftlichen Aktivitäten). Die Daten werden zu Marketing-Zwecken des Administrators verarbeitet. Der Administrator verarbeitet die persönlichen Daten des Benutzers zu Marketing-Zwecken, datunter:

  • Weiterleitung kontextabhängiger Werbung an Benutzer (z. B. Werbung, die nicht auf die Vorlieben der Benutzer abgestimmt ist). Die Verarbeitung persönlicher Daten erfolgt in Verbindung mit der Implementierung des legitimen Administrator-Interesses (Artikel 6 (1) Abschnitt f der GDPR).
  • Darstellung von Marketing-Inhalten für den Benutzer gemäß dessen Interessen. Der Administrator verarbeitet die persönlichen Daten des Benutzers, darunter die mithilfe von Cookies und anderen Technologien gewonnenen Informationen, zu Marketing-Zwecken in Verbindung mit der Bereitstellung verhaltensabhängiger Werbung für Benutzer (z. B. Werbung, die auf die Vorlieben des Benutzers abgestimmt ist). Die Verarbeitung persönlicher Daten umfasst auch die Erstellung von Benutzerprofilen. Die Verwendung persönlicher Daten zu Marketing-Zwecken, die mithilfe dieser Technologie gesammelt wurden, basiert auf dem legitimen Interesse des Administrators und erfolgt nur unter der Voraussetzung, dass der Benutzer der Verwendung von Cookies zugestimmt hat. Die Zustimmung zur Verwendung von Cookies kann durch die entsprechende Konfiguration des Browsers erfolgen und kann jederzeit widerrufen werden – z. B. durch Löschen der Cookie-Historie und durch Deaktivieren von Cookies in den Browser-Einstellungen. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden. Mehr zur Cookie-Richtlinie.
  • Weiterleitung von E-Mail-Nachrichten mit Informationen zu interessanten Angeboten oder Inhalten, die in einigen Fällen kommerzielle Informationen enthalten können, sowie Durchführung anderer Arten von Aktivitäten in Verbindung mit Direkt-Marketing für Waren und Dienstleistungen (elektronischer Versand kommerzieller Informationen und Telemarketing-Aktivitäten).

Kontaktformulare


Der Administrator stellt die Möglichkeit bereit, ihn über elektronische Kontaktformulare zu erreichen. Die Verwendung dieses Formulars erfordert die Übermittlung persönlicher Daten, die zum Kontaktieren des Benutzers und zum Beantworten seiner Fragen erforderlich sind. Der Benutzer kann außerdem weitere Daten übermitteln, um die Kontaktaufnahme oder die Beantwortung der Anfrage zu erleichtern. Die Bereitstellung von als erforderlich gekennzeichneten Daten ist die Voraussetzung zur Annahme und Bearbeitung der Anfrage. Erfolgt diese Bereitstellung nicht, kann die Anfrage nicht berücksichtigt werden. Die Verarbeitung persönlicher Daten erfolgt zu folgenden Zwecken:

  • Um den Absender zu identifizieren und die über das Formular übermittelte Anfrage zu bearbeiten (die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung ist die Notwendigkeit der Bearbeitung zur Vertragserfüllung – Artikel 6 (1) (b) der GDPR).
  • Zu analytischen und statistischen Zwecken (die rechtliche Grundlage der Verarbeitung ist das legitime Interesse des Controllers an der Erstellung von Statistiken zu Benutzeranfragen über die Website, um deren Funktionalität zu verbessern – Artikel 6 (1) (f) der GDPR).

Soziale Medien

Der Administrator verarbeitet die persönlichen Daten von Benutzern, die das Administrator-Profil in sozialen Medien aufrufen (Facebook, YouTube, Instagram, Google +). Diese Daten werden nur in Verbindung mit der Profilpflege verarbeitet, z. B. auch, um Benutzer über die Aktivitäten des Administrators zu informieren, oder um verschiedene Arten von Events, Dienstleistungen und Produkte zu bewerben, bzw. um mit Benutzern über die Funktionen sozialer Medien zu kommunizieren (die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung persönlicher Daten zu diesem Zweck durch den Administrator ist sein legitimes Interesse gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit.f der GDPR an der Förderung seiner Marke und am Aufbau/an der Pflege einer entsprechenden Community.)

Benutzerrechte

Die Dateninhaber haben folgende Rechte:

  • The right to information about the processing of personal data – Das Recht auf Information über die Verarbeitung persönlicher Daten. Stellt eine Person eine Anfrage auf dieser Grundlage, stellt der Administrator Informationen zur Verarbeitung persönlicher Daten bereit, im Speziellen auch über den Zweck und die rechtliche Basis für der Verarbeitung, über den Umfang der gespeicherten Daten, über die Weitergabe von Daten an Dritte und über das geplante Löschungsdatum.
  • Das Recht auf Erhalt einer Datenkopie – Auf dieser Grundlage stellt der Administrator eine Kopie der Verarbeiteten Daten zur Person des Antragstellers bereit.
  • Das Recht auf Richtigstellung – Auf dieser Grundlage entfernt der Administrator Unstimmigkeiten und Fehler aus den verarbeiteten persönlichen Daten und ergänzt/aktualisiert diese, sofern sie unvollständig oder nicht mehr aktuell sind.
  • Das Recht auf Datenlöschung – Auf dieser Grundlage kann eine Person die Löschung von Daten verlangen, wenn deren Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist, um den Zweck ihrer Sammlung zu erfüllen.
  • Das Recht auf Beschränkung der Verarbeitung- Auf dieser Grundlage unterlässt der Administrator die Verarbeitung persönlicher Daten mit Ausnahme der von der Person genehmigten Operationen und der Speicherung gemäß geltender Vorschriften bzw. bis zur Aufhebung der Beschränkungsgründe (z. B. durch eine Entscheidung der Aufsichtsbehörde, die die weitere Verarbeitung ermöglicht).
  • Das Recht auf Datenübertragung – Sofern die Datenverarbeitung in Verbindung mit einem geschlossenen Vertrag oder nach Zustimmung erfolgt, gibt der Administrator die von der Person übermittelten Daten in einem computerlesbaren Format bereit.
  • Das Recht auf Einspruch hinsichtlich der Datenverarbeitung zu Marketing-Zwecken, ohne diesen Einspruch begründen zu müssen.
  • Das Recht auf Einspruch hinsichtlich anderer Zwecke der Datenverarbeitung – Die betroffene Person kann jederzeit der Verarbeitung von Daten auf Basis des legitimen Administrator-Interesses widersprechen (z. B. für analytische und statistische Zwecke oder aus Gründen der Eigentumssicherung). Ein solcher Einspruch muss eine Begründung enthalten. Die Entscheidung über den Einspruch unterliegt der Bewertung durch den Administrator.
  • Das Recht auf Widerruf der Zustimmung – Werden die Daten auf Basis der Zustimmung verarbeitet, kann die betreffende Person diese Zustimmung jederzeit zurückziehen. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Zurückziehen der Zustimmung.
  • eschwerderecht – Stellt sich heraus, dass die Verarbeitung persönlicher Daten die Bestimmungen der GDPR oder andere Bestimmungen zum Schutz persönlicher Daten verletzt, kann die entsprechende Person beim Datenschutzbeauftragten eine Beschwerde einreichen.

Ein Antrag zur Ausübung der Rechte von Dateninhabern kann wie folgt gestellt werden:

  • Schriftlich an folgende Adresse: MARINE TECH SA ul. Franciszka Żwirki i Stanisława Wigury 17, 38-400 Krosno, Polen
  • Per E-Mail an: office@seacraft.eu

Der Antrag muss nach Möglichkeit eine genaue Begründung enthalten, darunter:

  • Welches Recht will der Absender in Anspruch nehmen (z. B. das Recht auf eine Kopie der Daten, das Recht auf Datenlöschung etc.)?
  • Auf welchen Verarbeitungsprozess bezieht sich der Antrag (z. B. auf die Verwendung einer bestimmten Dienstleistung, auf eine Aktivität oder Website, auf den Erhalt eines Rundschreibens mit kommerziellen Informationen, auf eine bestimmte E-Mail-Adresse etc.)?
  • Auf welchen Verarbeitungszweck bezieht sich der Antrag (z. B. Marketing-Zweck, analytischen Zweck etc.)?

Kann der Administrator den Inhalt des Antrags nicht ermitteln oder den Antragsteller aufgrund des Antragsinhalts nicht feststellen, fordert er den Antragsteller zur Übermittlung weiterer Informationen auf. Die Antwort auf den Antrag erfolgt innerhalb eines Monats nach Eingangsdatum. Muss dieser Zeitraum verlängert werden, informiert der Administrator den Antragsteller über die Gründe. Fie Antwort erfolgt an die E-Mail-Adresse, von der der Antrag übermittelt wurde. Im Fall eines postalischen Antrags an die Absenderadresse, sofern das Anschreiben nicht den Wunsch nach Antwort an eine E-Mail-Adresse enthielt (in diesem Fall muss die E-Mail-Adresse angegeben werden).

Empfänger persönlicher Daten

Nur der Administrator.

Sicherheit persönlicher Daten

Der Administrator führt fortlaufend Risikoanalysen durch, um sicherzustellen, dass die persönlichen Daten auf sichere Art und Weise verarbeitet werden. Außerdem muss er sicherstellen, dass nur befugte Personen Zugriff auf die Daten haben – und zwar nur in dem Umfang, der zur Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlich ist. Der Administrator stellt sicher, dass alle Operationen mit persönlichen Daten protokolliert und nur durch befugte Mitarbeiter und Partner erfolgen. Der Administrator trifft alle erforderlichen Maßnahmen, um sicherzustellen, dass seine Vertragspartner und andere Beteiligte die Anwendung der erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen garantieren, wenn sie persönliche Daten im Auftrag des Administrators verarbeiten.

Kontaktdaten

Der Kontakt mit dem Administrator ist möglich über die E-Mail-Adresse office@seacraft.eu, bzw. postalisch unter MARINE TECH SA ul. Franciszka Żwirki i Stanisława Wigury 17, 38-400 Krosno, Polen.

Änderung dieser Datenschutzrichtlinie

Diese Richtlinie wird fortlaufend überprüft und bei Bedarf angepasst.

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Bei Verwendung der Standardeinstellungen des Web-Browsers können Cookies auf dem Endgerät des Benutzers gespeichert werden. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Einstellungen Ihres Web-Browsers zu ändern, werten wir dies as Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Cookie-Richtlinie.

Verstanden